×

Nachricht

Failed loading XML...

Vom Business Consultant zum Bereichsleiter im Public Sector

 

Vom Business Consultant zum Bereichsleiter im Public Sector

Karriereblog | Beitrag von 01.06.2018

Wer eine Karriere im Business Consulting anstrebt, hat häufig den Wunsch, auch eine Führungslaufbahn einzuschlagen. Florian Wüchner hat vor Jahren diesen Weg bestritten und ist heute Bereichsleiter im Public Sector. Hier beschreibt er, was er dabei an seiner Arbeit sowie an den Arbeitsbedingungen besonders schätzt.

Vom Business Consultant zum Bereichsleiter im Public Sector

Beitrag vom 01.06.2018

 

Als ich mich 2011 entschieden habe, bei der msg systems ag einzusteigen, hat mich besonders die Chance gereizt,  einen neuen Bereich mitaufzubauen. Der Kontakt kam über meinen ehemaligen Chef zustande, der kurz vorher bei der msg systems eingestiegen ist. Als er mich fragte, ob ich mir einen Wechsel in sein Team vorstellen könnte, habe ich zugegriffen.

Florian Wuechner 180x180

Florian Wüchner |
Bereichsleiter

Florian Wüchner kam 2011 zu msg und ist seit 2017 als Bereichsleiter bei msg in der Einheit Public Sector tätig.

Vom Business Consultant zum Bereichsleiter im Public Sector

Als ich mich 2011 entschieden habe, bei der msg systems ag einzusteigen, hat mich besonders die Chance gereizt,  einen neuen Bereich mitaufzubauen. Der Kontakt kam über meinen ehemaligen Chef zustande, der kurz vorher bei der msg systems eingestiegen ist. Als er mich fragte, ob ich mir einen Wechsel in sein Team vorstellen könnte, habe ich zugegriffen.

 

Mein Werdegang bis zur Position als Bereichsleiter

Begonnen habe ich als Lead Business Consultant, aber mit dem definierten Ziel, schnell Kunden- und Mitarbeiterverantwortung zu übernehmen. Das hat auch sehr gut geklappt – bereits nach neun Monaten war ich Abteilungsleiter im Public Sector Solution Consulting. Seit 2017 bin ich Bereichsleiter Public Sector und für den Teamaufbau, die Mitarbeiterentwicklung sowie für die Akquise von neuen Aufträgen verantwortlich. Außerdem betreue ich als Key-​Account-Manager die Landeshauptstadt München.

 

Was mir an meiner Arbeit Spaß bereitet

Meine Arbeit ist abwechslungsreich, anspruchsvoll und macht Spaß. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass sich der neue Bereich Public Sector von Anfang an sehr erfolgreich entwickelt hat. Und da sich einige ehemaliger Kollegen ebenfalls entschieden haben, zur msg zu wechseln, konnte ich schon nach kurzer Zeit auf ein gut funktionierendes Netzwerk zugreifen.

 

Warum ich mich bei msg so wohl fühle

Dass ich mich im Unternehmen so wohlfühle, liegt unter anderem auch daran, dass es ein inhabergeführtes und eigenfinanziertes Unternehmen ist, denn dies ermöglicht eine langfristige Entwicklung und nachhaltige Planung.
An meinem eigenen Job schätze ich besonders den großen Gestaltungsspielraum und die hohe Eigenverantwortung: sowohl wie ich meine Arbeit mache, als auch, wann und wo ich sie mache. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, sind bei der msg ganz normal. So kann ich Job und Privatleben prima verbinden.

Zurück zum Seitenanfang

Beitrag teilen:

Karriere im Public Sector – mach es Florian nach!

Florian ist nur einer von vielen Mitarbeitenden, denen der Weg von der Rolle im Consulting ins Line Management gelungen ist. Willst Du ebenfalls eine Führungsrolle bei msg übernehmen? Im Public Sector findest Du viele Weiterbildungsprogramme, die Dich auf dem Weg dorthin unterstützen!

Mehr Stories auf dem msg-Karriereblog entdecken